Sieg der 6. Herren

Zweite siegt!

In den letzten Tagen sind für die Tischtennismannschaften des TTR Rheine lediglich die 2. Und 6. Herrenmannschaft im Einsatz gewesen. Dabei spielten beide Mannschaften doppelt. Mit der schwierigen Aufgabe in der Landesliga zu bleiben konnte das Team beim TB Burgsteinfurt II unter der Woche einen wichtigen 9:5 Erfolg feiern. Gegen den SC Cheruskia Laggenbeck musste am Wochenende ersatzgeschwächt eine 3:9 Niederlage verkraftet werden. Bei der 6. Herrenmannschaft gab es einen klare 1:9 Niederlage gegen den favorisierten TTA Vorwärts Wettringen II und ein genauso klaren 8:2 Sieg gegen den TTA Vorwärts Wettringen III.

mike schmeesGegen den Aufsteiger TB Burgsteinfurt II konnte nicht unbedingt mit einem 9:5 Erfolg gerechnet werden. Insbesondere auf den ersten Positionen sind die Gegner stark aufgestellt. In den Doppeln konnte der Zugewinn mit Markus Nübel direkt gespürt werden. Er gewann mit Julian Fischer sein Doppel und zusammen mit dem Überraschungssieg von Stockel/Egbers gelang ein guter Start. Im oberen Paarkreuz gelang ein vorentscheidender Erfolg. Markus Nübel gewann in einem umkämpften Spiel knapp in der Verlängerung des fünften Satzes. Genauso knapp verlief das Spiel von Matthias Stockel, der den ehemaligen Oberligaspieler Hendrik Arning als klaren Favoriten stürzen konnte. Im mittleren Paarkreuz wurden dann die Punkte geteilt, wobei sich Udo Langs als Favorit klar für die Rheinenser durchsetzen konnte. Im unteren Paarkreuz siegte Julian Fischer als Edeljoker klar mit 3:1 und Frank Egbers erhöhte sein Punktekonto mit einem knappen Fünfsatzsieg. Nach dem grandiosen ersten Durchgang und der daraus resultierenden 7:2 Führung waren die Steinfurter am Drücker. Markus Nübel verlor im Duell der Spitzenspieler mit 1:3 und Matthias Stockel verpasst im fünften Satz knapp den schon überragenden Auftritt zu toppen. Auch Udo Langs knüpfte formtechnisch an das erste Spiel an, musste aber einem starken Gegner trotz 2:0 Führung noch im Entscheidungssatz gratulieren. Doch die Siege von Mike Schmees und Frank Egbers in Höhe von 3:1 und 3:0 machten den Sack letztlich deutlich zu.

In der zweiten Begegnung fehlten im Vergleich zur Partie zuvor 2 weitere Stammspieler, was sich in einer 3:9 Niederlage gegen den SC Cheruskia Laggenbeck äußerte. Insbesondere im oberen Paarkreuz konnte gegen die starken Laggenbecker nur ein einziger Satz geholt werden. Nach einem knappen Sieg in den Doppeln gewannen danach nur noch Mike Schmees und Ralf Dickmänken ein Einzel.

Die 6. Herrenmannschaft verlor erst klar mit 1:9 gegen den TTA Vorwärts Wettringen II, um dann gegen die 3. Mannschaft der Wettringen am Tag danach mit 8:2 zu gewinnen. Bester Spieler war Marlon Schepers, der im ersten Spiel für den Ehrenpunkt sorgte und im zweiten Spiel alle drei möglichen Punkte beisteuerte. Ein starker Tom Schockmann gewann im zweiten Spiel beide Einzel. Je ein Einzel und Doppel steuerten Markus Bieniek und Elias Kruse bei.