1. Herren Siegt erneut

3. Herren an der Spitze

Am Wochenende hat die 1. Tischtennismannschaft in einem Krimi einen wichtigen 9:7 Sieg gegen DJK BW Greven gefeiert. Die 2. Herrenmannschaft hat trotz sehr guter Aufstellung eine herbe 6:9 Niederlage gegen den TSV Westfalia Westerkappeln einstecken müssen. Die 3. Herrenmannschaft kann sich nach einem weiteren 9:4 Erfolg gegen den SuS Neuenkirchen in der Spitzengruppe festsetzen. Die 4. Herrenmannschaft verlor bitter mit 7:9 das Duell der Spitzenmannschaften der Kreisliga mit 7:9 gegen TV Ibbenbüren. Die 6. Herrenmannschaft schlug sich bei der 3:7 Niederlage gegen den TTV Emsdetten und dem 5:5 Unentschieden gegen den TuS Altenberge V gut.

whatsapp image 2018 11 12 at 150410Die 1. Herrenmannschaft befindet sich nach dem 9:7 Sieg gegen den DJK BW Greven mitten im Aufstiegskampf. Beide Mannschaften hatte vor dem Spiel eine starke Serie hingelegt und konnten jeweils in bester Aufstellung antreten. In den Doppeln verlief der Start spannend. Beide Doppel konnten einen 0:2 Rückstand noch ausgleichen, wobei nur das Spitzendoppel Ripploh/Nübel gewinnen konnte. Das dritte Doppel ging dann klar mit 3:0 an Heitkamp/Dickmänken. Im oberen Paarkreuz wurden dann die Punkte geteilt. Linus Ripploh gewann mit 3:1 und Frederik Erpenstein verlor klar mit 0:3. Im mittleren Paarkreuz gab es dann den ersten Rückschlag mit gleich zwei Niederlagen von Michael Nübel und Stefan Heitkamp. Dafür verliefen im unteren Paarkreuz die Spiele ein bisschen glücklicher mit einem wichtigen Fünfsatzsieg durch Holger Dickmänken und einem umkämpften 3:1 Sieg von Jannick Roling. Der zweite Durchgang begann mit dem Duell der Spitzenspieler, welche Linus Ripploh mit ein einem klaren 3:0 Sieg eindrucksvoll gewinnen konnte. Das zweite Duell im oberen Paarkreuz verlor Frederik Erpenstein knapp im Entscheidungssatz nach 2:1 Führung. Im mittleren Paarkreuz fand Michael Nübel auch in seinem zweiten Einzel nicht zu seiner gewohnten Stärke. Dafür gewann Stefan Heitkamp sein zweites Einzel sicher mit 3:1. Das untere Paarkreuz hätte die Partie dann beenden können, doch Jannick Roling verlor das Kopf-an-Kopf-Rennen äußerst knapp mit 12:14 im Entscheidungssatz. Zeitgleich gewann Holger Dickmänken nach tadelloser Performance mit 3:0, der damit in dem Spiel ungeschlagen blieb. Im Enddoppel spielten dann für die Rheinenser Linus Ripploh und Michael Nübel um den Gesamtsieg. Nach einem 5:9 Rückstand im ersten Satz zündeten beide ein Feuerwerk von herausragenden Bällen ab. Michael Nübel steigerte sich im Vergleich zu der Leistung im Einzel um zwei Stufen und Linus Ripploh überbot seine Einzelleistung nochmal im Doppel. Nach der Aufholjagd im ersten Satz zum 11:9 sicherten sich die beiden mit zwei ansprechenden Sätzen das Spiel und damit den 9:7 Sieg.
Die 2. Herrenmannschaft verlor nach schlechter Leistung mit 6:9 den TSV Westfalia Westerkappeln. Dabei spielte für das Team Markus Nübel, der als Einzelakteur herausragte. Neben seinem Sieg mit Julian Fischer im Doppel gewann er beeindruckend mit 3:0 bei Einzel und schlug mit Finn-Luca Moser einen der besten Spieler der letzten Spielzeit sehr deutlich. Während im Doppel noch ein weiterer Erfolg durch Stockel/Langs über das gegnerische Spitzendoppel möglich, war die Leistung der weiteren Spieler im Einzel erschreckend. Gleich 6 Einzel wurde sehr deutlich mit 0:3 verloren und die Erfolge von Mike Schmees und Marcus Schulte konnten erst knapp im Entscheidungssatz gesichert werden.
Die 3. Herrenmannschaft konnte beim 9:4 gegen den SuS Neuenkirchen den Höhenflug fortsetzen. Die Gegner spielten ohne ihren Spitzenspieler Florian Feldhoff und bei den Rheinensern ersetzte Youngster Matti Koch Horst Fischer. Nach zwei Doppelsiegen durch Ripploh/Büscher und Hofmann/Koch gab es dann einen Fehlstart in den Einzeln. Nach drei verlorenen Einzeln in Folge drehten die Rheinenser richtig auf. Angeführt von Alexander Büscher, der mit zwei klaren 3:0 Erfolgen überragte, siegten alle Rheinenser in ihren Einzeln. Im unteren Paarkreuz gewannen Julius Hofmann und Matti Koch knapp mit 3:2 ihre Spiele und im zweiten Durchgang machten dann Julian Fischer, Andreas Ripploh und Marius Ripploh ihre Niederlage wieder gut und gewann jeweils sicher.
Die 4. Herrenmannschaft hat das Duell der Spitzenmannschaften äußerst unglücklich mit 7:9 gegen den TV Ibbenbüren verloren. Dabei zeigten die Rheinenser in den entscheidenden Situationen Nerven, was sich auch daran zeigte, dass sie das Spiel nach Sätzen her gewonnen haben. Im oberen Paarkreuz gewannen Ralf Dickmänken und Niels Koch jeweils in einem Einzel. Ansonsten überzeugte das untere Paarkreuz bestehend aus Ulrich Linde und Tobias Emsmann mit zusammen 4 Einzelsiegen. Trotz der Niederlage bleibt das Team Tabellenführer in der Kreisliga durch ein Spiel mehr und einem klar besserem Spielverhältnis.
Die 6. Herrenmannschaft hielt beim Tabellenführer TTV Emsdetten beim 3:7 gut mit und holte gegen den TuS Altenberge V einen Punkt beim 5:5 Unentschieden. Bester Spieler mit 3 Einzelsiegen aus den beiden Spielen war Tom Schockmann. Doch mit Markus Bieniek, Marlon Schepers, Elias Kruse und Alexander Puls konnte sich alle eingesetzten Spieler mit Einzelsiegen am Erfolg beteiligen.