1.,3.,5 und 6. Herren siegten!

2. Herren verliert

Am vergangenen Wochenende hatten mit Ausnahme der vierten Herrenmannschaft alle anderen der insgesamt sechs Herrenmannschaften des Tischtennisvereins DJK TTR Rheine zeitgleich um 17:30 Uhr ein Spiel in eigener Halle. Die 1. Herrenmannschaft begrüßte den TuS Hiltrup und konnte gegen diesen gerade noch mit einem 9:7 siegen. Die 2. Herrenmannschaft hat im gegen den Tabellenersten TV Borken eine klare 2:9 Niederlage einstecken müssen. Die ,, Dritte’’ konnte wie in den letzten Spieltagen auch erneut überzeugen und zwar mit einem 9:5 Sieg gegen den TTV Mettingen. Die 5. Herrenmannschaft hat gegen ihren Gegner aus St. Arnold ebenfalls überzeugt nämlich mit einem stabilen 9:4 Sieg. Die ,,Sechste’’ hat ihre Erwartungen bezüglich dieses Spieltages durch einen souveränen 7:3 Sieg gegen den TTV Emsdetten V mehr als erfüllt.

116jsessionid2c7e0fbc520f861a441e6b9668f7f778 n4Die 1. Herrenmannschaft hat ihre Partie gegen den TuS Hiltrup nach mehr als 4,5 Stunden in allerletzter Sekunde mit einem knappen 9:7 Sieg für sich entscheiden können. Die Partie zeichnete sich durch relativ viele Fünfsatzspiele aus, in denen viele Aufholjagden ein erfolgreiches Ende fanden. Dies war bereits zum Anfang des Spiels bemerkbar, da alle drei Doppelspiele bis in den Entscheidungssatz gingen. So gingen die Doppel zusammengesetzt aus Markus und Michael Nübel sowie aus Linus Ripploh und Frederik Erpenstein auf das Konto der Rheinenser, welche mit 3:7 und 4:10 hohe Rückstände im Entscheidungssatz noch drehen konnten. Im Gegensatz dazu gaben Stefan Heitkamp und Holger Dickmänken ihre Doppelpartie im fünften Satz an die Hiltruper ab, womit es vorläufig 2:1 für die Rheinenser stand. Im daran anknüpfenden ersten Einzeldurchgang konnte der Spitzenspieler Linus Ripploh im oberen Paarkreuz mit einem deutlichen 3:0 überzeugen, während Frederik Erpenstein sein Einzel gegen den gegnerischen Spitzenspieler knapp mit 2:3 abgab. Ähnlich erging es dem mittleren Paarkreuz um Michael Nübel und Stefan Heitkamp, da hier nur ersterer überzeugte und die Punkte geteilt wurden. ,,Unten’’ mussten Holger Dickmännken und Markus Nübel ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Damit stand es nach diesem ersten Einzeldurchgang 4:5 aus Sicht der Gastgeber. Im zweiten Einzeldurchgang sah es für die Mannschaft aus Rheine zunächst nicht besser aus, da hier nur Topakteur Linus Ripploh im oberen Paarkreuz wiederholt klar. Nach zwei weiteren klaren Niederlagen und einem 0:2 Rückstand von Stefan Heitkamp stand Team mit dem Rücken zur Wand und war kurz vorm Punktverlust beim Stand von 5:7. Stefan Heitkamp drehte aber die Partie mit drei starken Sätzen. Im unteren Paarkreuz steigerten sich Holger Dickmänken und Markus Nübel im Vergleich zur ersten Einzelrunde und überzeugten mit zwei klaren 3:0 Siegen. Damit kam es nach einem Zwischenstand von 8:7 für Rheine zum alles entscheidenden Abschlussdoppel, welches um ein Unentschieden oder um den Sieg entscheiden sollte. Hierbei konnten Linus Ripploh und Frederik Erpenstein erst den Schwung mitnehmen und nach zwei stark herausgespielten Sätzen mit 2:0 in Führung gehen. Im Anschluss kamen die Gegner besser ins Spiel gewannen jeweils knapp die folgenden beiden Sätze. Im Entscheidungssatz hielt der Negativtrend bis zum 4:7 an, bis die beiden jungen Rheinenser mit mutiger Spielweise und etwas Glück das Spiel mit 11:8 gewann. Damit steht das Team wieder an der Tabellenspitze und erwartet einen Doppelspieltag am kommenden Wochenende.

 

Die Reservemannschaft aus Rheine empfing die Tabellenspitze des TV Borken und musste diesem erwartungsgemäß zu seinem Sieg in Höhe von 9:2 gratulieren. Die erwartete Chancenlosigkeit des Rheinenser Teams zeigte sich bereits darin, dass die Truppe ersatzgeschwächt war und die Hälfte der Spieler ersetzt werden musste. Dies geschah durch Marc Schröder, Niels Koch und Gina Ripploh die allesamt sehr erfolgreich in der 4.Herrenmannschaft spielen. Dies änderte jedoch leider nichts an der Tatsache, dass lediglich Matthias Stockel im Einzel sowie das Doppel bestehend aus Mike Schmees und Marc Schröder überzeugten. Somit verharrt die Rheinenser Reserve im Tabellenkeller auf dem letzten Platz und wird es nicht einfach haben von diesem hochzurutschen.

 

Die ,,Dritte’’ begegnete dem TTV Mettingen und bezwang diesen mit einem souveränen 9:5 Sieg. Akteur des Tages war der Spitzenspieler Julian Fischer, welcher sein Doppel im fünften Satz sowie seine beiden Einzel, unteranderem gegen die Mettinger Topspieler Maximilian Mertsching mit Landesligaerfahrung, mit einem eindeutigen 3:0 für sich entscheiden konnte. Damit hat das noch relativ junge Team die Tabellenführung mit Abstand immer noch in seiner Hand und kann optimistisch auf die verbleibende Vorrunde blicken.

 

Die fünfte Herrenmannschaft spielte gewann gegen den Vorletzten der Tabelle TuS St. Arnold mit 9:4. Herausragend war hierbei der Spieler Uwe Koch, welcher sein Doppel mit einem deutlichen 3:0 und beide Einzelpartien im fünften Satz gewann. Thomas Büscher überzeugte ebenfalls dadurch, dass all seine Partien auf sein Konto gingen. Damit hat das Team mal wieder bewiesen, dass es sich in die Kreisliga gut etabliert hat und den Gegnern ihrer Liga durchaus ebenbürtig ist.

 

Die 6. Herrenmannschaft begrüßte die fünfte Herrenmannschaft des TTV Emsdetten und trennte sich von diesem mit einen stabilen 7:3 Sieg. Spieler des Tages war Marlon Schepers der sein Doppel sowie seine beiden Einzelspiele für sich entschieden hat. Ebenfalls herausragend war Tom Schockmann, der ebenfalls seine beiden Einzel für sich einsacken konnte und zu diesem Erfolg maßgeblich beitrug.