×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/berichte_bilder/img_4858.jpg'

Sieg der 1. Herren

Viele Heimspiele

Am vergangenen Wochenende hatten alle sechs Tischtennismannschaften des DJK TTR Rheine einen erneuten Spieltag. Bis auf die 4. und 5. Herrenmannschaft genossen die anderen Teams ihr Heimrecht. Die 1. Herrenmannschaft bekam vom VfL Ramsdorf einen 9:0 Sieg geschenkt. Die Reservemannschaft musste sich im Kellerduell gegen den SC Westfalia Kinderhaus mit 5:9 geschlagen geben. Die ,,Dritte’’ trennte sich im Spitzenspiel gegen den DJK BW Greven II mit einem 8:8 Unentschieden. Die vierte Herrenmannschaft konnte gegen die ,,Dritte’’ des TTV Metelen mit 9:6 gewinnen. Die 5. Herrenmannschaft verzeichnet einen 9:4 Sieg gegen den TuS Recke II. Die sechste Herrenmannschaft verlor überraschend gegen den TuS St.Arnold IV.
Die erste Jugendmannschaft verlor in Gievenbeck in Münster gegen den Deutschen Vizemeister mit 5:8.

img 4858Die 1. Herrenmannschaft begegnete dem VfL Ramsdorf und besiegte diesen zunächst mit einem stabilen 9:4 Sieg. Dieser 9:4 Sieg verwandelte sich jedoch nach dem Spiel in einen 9:0 Sieg für die Mannschaft aus Rheine, da die Gegner aus Ramsdorf mit zwei Jugendspielern antraten die laut der Staffelleitung nicht in der Meldung enthalten waren und somit die Einsatzberechtigung gefehlt hat. Somit trat der Konkurrent mit zwei Spielern an, die nicht hätten antreten dürfen, womit die Rheinenser einen 9:0 Sieg gespendet bekommen haben. Somit schließt die 1. Herrenmannschaft die Hinrunde mit dem zweiten Tabellenplatz ab, und ist dem Tabellenführer des 1. TTC Münster dicht auf den Fersen.

Die 2. Herrenmannschaft traf auf den Verbandsligaabsteiger SC Westfalia Kinderhaus der sich ebenfalls im Tabellenkeller befindet. Nach fast vier Stunden musste die Mannschaft dem Konkurrenten enttäuscht zum 9:5 Sieg gratulieren. Ein Grund dafür ist, dass die Mannschaft ersatzgeschwächt antrat und diesmal Ralf Dickmänken und Niels Koch aus der 4. Herrenmannschaft bei sich im Kader hatte. Gegen Ende des ersten Einzeldurchgangs konnten die Rheinenser sogar zum 4:4 ausgleichen, womit es vorläufig Unentschieden stand. Danach nahmen die Konkurrenten den Spielern aus Rheine jedoch den Wind aus den Segeln und gewannen die Partie nach nur noch einem Sieg von Frank Egbers mit 9:5. Die Hoffnung, einen Sieg einzufahren und so sukzessive vom untersten Tabellenplatz hochzurutschen hat sich mal wieder nicht erfüllt, wodurch ein Abstieg immer wahrscheinlicher und unausweichlicher wird.

Die ,,Dritte’’ begegnete im Spitzenspiel dem Tabellenzweiten DJK BW Greven II und trennte sich von diesem mit einem 8:8 Unentschieden nach ebenfalls beinahe 3,5 Stunden Spielzeit. Die Mannschaft hatte zu Beginn des Spiels einen sehr holprigen Start, da diese nach den Doppeln mit 1:2 zurücklag. Dieser Rückstand hielt bis zur Mitte des zweiten Einzeldurchgangs mit 5:7 an, bis kurzzeitig das Blatt gewendet wurde und die Truppe 8:7 führte. Allerdings konnte das Team das Abschlussdoppel nicht für sich entschieden. Akteur des Tages war der Jugendspieler Julius Hofmann mit zwei gewonnenen Einzeln und einem gewonnenen Doppel. Trotz dieses Unentschiedens hat die Mannschaft ihre Tabellenführung in ihrer Hand behalten und darf sich nun als Meister der Hinrunder bezeichnen.

Die vierte Herrenmannschaft konnte nach einer Spielzeit von dreieinhalb Stunden den TTV Metelen III mit 9:6 besiegen und ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen. Nach einem missglückten Start in die Partie und einem anfänglichen 1:3 bzw. 3:4 Rückstand konnten die Akteure aus Rheine das Ruder herumreißen. Diese vorläufigen Führungen des Konkurrenten konnten im Laufe der Begegnung in eigene Führungen verwandelt werden. Spieler des Tages war Tobias Emsmann, welcher sein Doppel samt seinen beiden Einzeln für sich entscheiden konnte und damit den größten Beitrag an dem Sieg hatte.

Die ,,Fünfte’’ gastierte beim Tabellenletzten TuS Recke II und konnte sie Begegnung mit einem stabilen 9:4 Sieg für sich einsacken. Dabei war das Team bereits zu Beginn des Spiels deutlich im Vorteil, da die gegnerische Mannschaft lediglich mit fünf Spielern antrat, wodurch die Rheinenser schon zwei Punkte Vorsprung hatten. Besonders hervorzuheben sind die Akteure Guido Hülsmeier und die beiden Nachwuchstalente Tim Stockel und Matti Koch, da alle drei genannten Akteure ihre Partien ohne auch nur einen Satz abzugeben für sich entscheiden konnten. Damit beendet die Truppe die Vorrunde mit dem sechsten Platz in der Tabelle und zeigt, dass diese sich nach ihrem Aufstieg in die Kreisliga gut in diese etabliert hat.

Die 6. Herrenmannschaft verlor unerwartet gegen den TuS St. Arnold IV mit 3:7. Lediglich überzeugen konnten die beiden Jugendspieler Tom Schockmann und Elias Kruse im Doppel sowie in jeweils einem Einzel. Die Enttäuschung über diese Niederlage ist groß, da die jungen Rheinenser zwei Tabellenplätze über dem Konkurrenten stehen und somit mit einer besseren Leistung zu rechnen war. Damit hat das Team trotz des enttäuschenden Ergebnisses immerhin einen Teilpunkt holen können und schließt die Vorrunde nun mit dem achten Tabellenplatz ab.

Die 1. Jugendmannschaft zusammengesetzt aus Marius Ripploh, Niels Koch, Julius Hofmann und Leonie Koch spielt nun die zweite Saison in der Jungen NRW-Liga bzw. der höchsten Nachwuchsliga im Jugendbereich. Die Mannschaft hat in ihrem letzten Spiel gegen den 1.FC Gievenbeck, den diesjährigen Deutschen Vizemeister der Jugend eine überraschend knappe 8:5 Niederlage eingesteckt. Diese ist auch dadurch zustande gekommen, da die Gievenbecker nur zu dritt antraten und damit drei Punkte an die Rheinenser abgaben. Überzeugen konnten Marius Ripploh und Julius Hofmann mit einem gewonnenen Einzel, womit nicht unbedingt zu rechnen war. Damit beendet die Truppe die Vorrunde mit dem tabellarisch sechsten Platz, nachdem es sich nach vielen unglücklichen Niederlagen und Unentschieden zu Anfang im Tabellenkeller aufhielt.