Mehr als 3,5 Stunden

Endlich Sieg der 6. Herren

Die 1. Tischtennismannschaft des DJK TTR Rheine hat am Sonntagnachmittag gegen den DJK BW Greven keinen guten Tag erwischt und musste sich dem Konkurrenten mit einem überraschend hohen 3:9 geschlagen geben.

niels 040320Dabei waren Markus Nübel sowie Langzeitausfall Jannick Roling abwesend, welche von Frederik Erpenstein und Holger Dickmänken ersetzt wurden. Das Team aus Rheine gab alle drei Doppel an den Gegner ab und hatte einen katastrophalen Start. Linus Ripploh konnte durch sein 3:1 im ersten Einzel den ersten Zähler für sein Team holen, während Lukas Ebbers ebenfalls im oberen Paarkreuz sowie Michael Nübel und Stefan Heitkamp in der ,,Mitte’’ die folgenden Einzel verloren. ,,Unten’’ entschieden Frederik Erpenstein und Holger Dickmänken ihr Einzel für sich und holten zwei weitere, aber auch die letzten Punkte. Im zweiten Einzeldurchgang konnten Linus Ripploh, Lukas Ebbers und Michael Nübel nichts mehr ausrichten, wodurch der Konkurrent seine letzten drei Punkte zum Sieg holte. Damit rutscht das Team nun unzufrieden auf dem vierten Tabellenplatz und entfernt sich vom Aufstiegsplatz.

,,Schade’’. So lautet das Fazit der 2. Herrenmannschaft nach ihrer 6:9 Niederlage gegen den TSV Westfalia Westerkappeln. Hierbei lag die ,,Zweite’’ sogar bis zum Zwischenstand von 4:3 sogar knapp in Führung, bis der Konkurrent zum 5:6 die Führung übernahm und die Rheinenser zum 6:6 ausgleichen konnten. Danach waren die Westerkappelner wieder am Zug und konnten die folgenden drei Partien gewinnen und als Sieger hervorgehen.

Mit gemischten Gefühlen getrachtet die ,,Dritte’’ das 8:8 gegen den SuS Neuenkirchen. Es herrscht einseins Enttäuschung, aber auch Erleichterung nicht verloren zu haben . Das Team hatte einen gravierenden Fehlstart, der sich bis zum Rückstand von 4:8 zog. Damit hat den Gegnern nur noch ein Sieg gefehlt, um die gesamte Begegnung für sich zu entscheiden. Glücklicherweise kamen die Rheinenser nun endlich zum Zug und konnten die vier verbleibenden Spiele für sich entscheiden und eine Niederlage abwenden. Am Abend zuvor konnte das Team hingegen seinen Erwartungen mit einem 9:4 Sieg in Recke gerecht werden.

Ein 9:5 Sieg gelang der 4. Herrenmannschaft gegen den die ,,Fünfte’’ des TTV Metelen. Dabei hatte das Team mit drei gewonnenen Doppeln und dem ersten gewonnenen Einzel einen Traumstart. Die Rheinenser gaben ihre Führung zu keinem Zeitpunkt ab. Horst Fischer, Guido Hülsmeier und Marc Schröder zeigten sich in diesem Match ungeschlagen. Zudem beweist das Team mit fünf Siegen von insgesamt sechs Spielen im Entscheidungssatz Nervenstärke.

Nach mehr als 3,5 Stunden Spielzeit musste sich die fünfte Herrenmannschaft dem TTV Emsdetten mit 7:9 geschlagen geben. Die Partie ist durch sehr viele Aufholjagden gekennzeichnet, welche sich bis zum Zwischenstand von 7:7 zogen. Andreas Garritzmann gab sein letztes Einzel und auch das Abschlussdoppel zusammen mit Tobias Emsmann sehr
unglücklich im Entscheidungssatz mit 10:12 ab, womit die Emsdettener ihren Sieg perfekt machten.

Die 6. Herrenmannschaft konnte ihren Vorsatz, den TuS Altenberge V zu bezwingen, mit einem souveränen 7:3 Sieg auf ganzer Linie erfüllen. Besonders herausragend zeigten sich beide Doppel, die das Team für sich mit jeweils 3:0 für sich entscheiden konnte, sowie die Spieler Tom Schockmann und Marlon Schepers, die auch ihre beiden Einzel auf ihr Konto verbuchten.