Kreismeisterschaften 2017

6 Titel gehen an den TTR

Bei den Kreismeisterschaften war der TTR Rheine zahlreich vertreten und konnte mit 3 Einzeltiteln und 3 Siegen in den Doppelkonkurrenzen überzeugen. Am ersten Tag überzeugte lediglich Leonie Koch, die in der Mädchenkonkurrenz nach starker Leistung siegte. Am zweiten Tag dominierte der Verein die Schülerinnen und Schüler-A Konkurrenz angeführt von Jasmin Albers und Marius Ripploh.

Am ersten Tag hatte der TTR Rheine mit Matti Koch und Tim Stockel zwei Titelanwärter bei der Klasse der unter 12-jährigen, den Schüler-B. Bis ins Viertelfinale hatten sich die beiden ohne Probleme gespielt und mit Maurice Lücker konnte sich ein weiteres Talent unter die letzten 8 spielen. Dieser musste unglücklicherweise gegen Matti Koch spielen und verlor hier klar. Im Halbfinale wurde es zum ersten Mal kritisch, da Tim Stockel gegen Dauerrivalen Nick Hartmann vom TB Burgsteinfurt spielen musste. Dieses Spiel ging über die volle Distanz und wurde vom Steinfurter im Entscheidungssatz entschieden. Auch im Finale ging es eng zu und Matti Koch musste letztlich im vierten Satz geschlagen geben. Dafür dominierten sie zusammen die Doppelkonkurrenz und spielten im TTR-internen Finale gegen Maurice Lücker und Eric Nies.

Bei den Jungen und Mädchen hatte der Verein mit Leonie Koch und Julius Hofmann zwei Spieler im Rennen, die jeweils auf der zweiten Setzposition waren. Während sowohl Julius Hofmann als auch seine Mannschaftskollegen Marius Ripploh und Niels Koch spätestens im Viertelfinale verloren, erwischte Leonie Koch einen guten Tag. Bis zum Halbfinale hatte sie keine Probleme und musste erst hier über die volle Distanz. Gegen Celine Weitkamp aus Ochtrup spielte sie über 5 Sätze und gewann den entscheidenden Satz zum Finaleinzug. Im Finale spielte sie gegen Thi Ngoc Tran Nguyen, gegen die sie in der Vergangenheit oftmals verloren hat. Dieses Mal konnte sie über sich hinauswachsen und gewann ebenfalls im Entscheidungssatz.

kms2017Am zweiten Tag konnten nach durchwachsenem ersten Tag die Erwartungen übertroffen werden. Bei den Schüler-C spielten Joel Andryskowski und Kai Schröder erfolgreich ihr Doppel bis ins Finale und konnten als Anfänger bei ihren ersten Kreismeisterschaften eine Urkunde für den zweiten Platz ergattern.

Bei den A-Schülerinnen ging Jasmin Albers als Favoritin in das Feld und konnte diesen Status gerecht werden. Lediglich im Finale tat sie sich schwer und gewann gegen ihre Konkurrentin aus Dickenberg erst im Entscheidungssatz.

Mit den A-Schülern hatten die Rheinenser die meisten Eisen im Feuer. Bis in Viertelfinale spielten sich neben üblichen Verdächtigen Marius Ripploh, Niels Koch, Tim Stockel und Matti Koch ebenfalls Maurice Lücker, der damit die erste Überraschung des Tages schaffte. Im Viertelfinale musste er ein zweites Mal Matti Koch den Vortritt lassen. Neben dem Halbfinaleinzug von den Favoriten Marius Ripploh und Niels Koch überzeugte Tim Stockel gegen seinen Konkurrenten aus Ladbergen mit 3:1, dem er vor zwei Wochen in der Bezirksliga von chancenlos unterlegen war. Somit standen vier TTR’ler im Halbfinale und spielten um den Kreismeistertitel. Hier setzten sich Marius Ripploh und Niels Koch aus der älteren Generation klar durch. Deutlich spannender wurde das Finale, das natürlich über 5 Sätze gehen musste. Bis zum 7:7 im Entscheidungssatz waren beide ebenwürdig und Marius Ripploh konnte zum Schluss knapp vorbeiziehen. Zum Trost gewannen beide problemlos die Doppelkonkurrenz zusammen.

(Bericht von Frederik Erpenstein)