Erste sorgt für Überraschung

9:6 gegen den TTV Metelen

Am Wochenende hat die 1. Tischtennismannschaft nach herausragender Leistung und etwas Glück den Absteiger aus der NRW-Liga mit 9:6 geschlagen. Die 2. Herrenmannschaft siegte auch im 3. Spiel gegen den DJK Borussia Münster II mit 9:5. Die 3. Herrenmannschaft konnte einen knappen 9:7 Sieg einfahren gegen den TTV Metelen II. Die 4. Herrenmannschaft stützte die Erfolge der anderen Mannschaften, musste aber entsprechend ersatzgeschwächt dem TuS Recke beim 6:9 gratulieren. Ebenfalls ohne Punktgewinn in der neuen Spielklasse bleibt die 5. Herrenmannschaft nach der 5:9 Niederlage gegen den SV Alemannia Salzbergen.

rolingDie 1. Herrenmannschaft konnte das 9:6 Endergebnis gegen den TTV Metelen zuerst nicht fassen. Vor dem Spiel hat man mit viel Glück auf ein Unentschieden gehofft. Bei den Rheinensern spielte Thorsten Averesch mit, welcher Stefan Heitkamp ersetzte. Bei den Gegnern fehlte Frank Holtkamp, der durch Martin Weßling ersetzt wurde. Der Start in die Doppel war der erste Knackpunkt. Während Nübel/Nübel und Averesch/Dickmänken erwartungsgemäß gewannen, machten Frederik Erpenstein und Jannick Roling das Unmögliche möglich. Gegen das Spitzendoppel der Gegner setzte sie sich nach verlorenem ersten Satz noch verdient mit 3:1 durch. Dawid Ciosek und Hendrik Waterkamp zeigten danach im oberen Paarkreuz, warum der Gewinn gegen sie im Doppel eine Überraschung war. Hier hatten Frederik Erpenstein und Michael Nübel wenig Chancen und konnten nicht mehr als einen Satzgewinn erkämpfen. Im mittleren Paarkreuz wurden daraufhin die Spiele ebenfalls verloren, sodass es wieder 3:4 stand. Auch im unteren Paarkreuz waren die Spiele umkämpft und Jannick Roling und Holger Dickmänken gingen in den Entscheidungssatz, welche beide knapp gewonnen wurden. Im zweiten Durchgang musste sich das Team der Übermacht im oberen Paarkreuz geschlagen geben, sodass es wieder 5:6 stand. Im mittleren Paarkreuz kamen daraufhin Markus Nübel und Thorsten Averesch mit den Spielsystemen der Gegner besser zurecht. Markus Nübel gewann deutlich mit 3:0 gegen den Abwehrspieler Sebastian Doedt und Thorsten Averesch gewann nach fulminantem 11:2 Abschlusssatz nach umkämpften 5 Sätzen. Die Führung baute Jannick nach klarem 3:0 Sieg auf 8:6 aus. Während am Nebentisch Nübel/Nübel sehr schnell verloren, entwickelte sich bei Holger Dickmänken ein Krimi. Erst 2:0 geführt und Matchbälle im 3. Satz, bevor es doch noch in den Entscheidungssatz ging. Hier kämpften beide Kontrahenten angefeuert von 70 Zuschauern auf beiden Seiten um jeden Punkt und Holger Dickmänken macht den entscheidenden bei 14:12 zum 9:6 Endstand.

Die 2. Herrenmannschaft profitiert auch gegen den DJK Borussia Münster, dass die Gegner nicht in kompletter Aufstellung spielen und gewinnen mit 9:5. Dabei musste das Team ebenfalls auf Holger Dickmänken und Frank Egbers verzichten. Dafür spielten Matthias Hemme und Julian Fischer, die untere Paarkreuz ungeschlagen der bessere Ersatz waren. Doppelt punktete Linus Ripploh im oberen Paarkreuz und im mittleren Paarkreuz waren Udo Langs und Mike Schmees an der Punkteteilung mit einem Sieg beteiligt. Damit ist das Team nach 3 Siegen auf dem 2. Tabellenplatz und kann im Moment den erwarteten Abstiegskampf entspannt von oben verfolgen.

Die 3. Herrenmannschaft gewann mit noch mehr Personalsorgen gegen den TTV Metelen II mit 9:7. Spieler des Spiels war die Nr. 1 Alexander Büscher, der an 4 der 9 Punkte beteiligt war. Sein Doppelpartner war Andreas Ripploh, der sich zusätzlich mit einem Einzelerfolg beteiligen konnte. Mit Ulrich Linde und Uwe Koch konnten zwei Ersatzspieler 3 wichtige Punkte erspielen.

Die 4. Herrenmannschaft war der Leidtragende der vielen Ersatzstellungen und verlor gegen das ebenfalls abstiegsbedrohte Team vom TuS Recke II mit 6:9. Dabei schlug sich das Team mit nur zwei Stammspielern wacker. Andreas Garritzmann überragte im mittleren Paarkreuz mit zwei Einzelsiegen und konnte zuvor ebenfalls das gegnerische Spitzendoppel zusammen mit Guido Hülsmeier bezwingen. Dieser war genauso wie der Jugendspieler Julius Hofmann mit einem Einzelpunkt beteiligt.

Die 5. Herrenmannschaft wartet nach der 5:9 Niederlage gegen den SV Alemannia Salzbergen weiterhin auf den ersten Punkt. Besonders auf den ersten 3. Positionen waren die Gegner besser aufgestellt und lediglich Andreas Garritzmann konnte mit einem Sieg dagegenhalten. Die weiteren Punkte holten Julius Hofmann, Stefan Kruse und Marius Ripploh.

von dieckenDie 1. Damenmannschaft gewinnt durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit 8:5 gegen den VfL Oldentrup. Das musste auf Mechthild Riegelmeyer verzichten werden, dafür ist Melanie Koch eingesprungen. Dies bedeutete eine Umstellung in den Doppeln. Während Schepers/Sriskandarajah beim 3:0 Sieg gut harmonierten, kämpften von Diecken/Koch über 5 Sätze und verloren knapp. Im oberen Paarkreuz ging es genauso knapp weiter und Jutta von Diecken und Janet Schepers musste jeweils in den Entscheidungssatz. Hier konnte sich letztendlich lediglich Jutta von Diecken durchsetzen. Eine weitere Punkteteilung im unteren Paarkreuz machte die Partie weiterhin spannend. Hier gewann Melanie Koch mit 3:1. Der Beginn des zweiten Durchgangs sollte sich dann als Knackpunkt erweisen. Hier gewannen Jutta von Diecken und Janet Schepers sicher, wobei besonders letztere beim 3:0 stark aufspielte. Im unteren Paarkreuz gingen beiden Spiele in den Entscheidungssatz, wobei diesmal Verena Sriskandarajah den Punkt holte. Paarkreuz übergreifend mussten in der Folge Jutta von Diecken und Janet Schepers ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Nachdem Verena Sriskandarajah erwartungsgemäß verlor, beendeten die die beiden Spielerinnen aus dem oberen Paarkreuz die Partie. Mit 8:5 Sieg ist das Team mit dem TTC SG Steele als einziges Team noch ungeschlagen.

(Bericht von Frederik Erpenstein)