Zweiter Sieg für die Erste

2. Mannschaft Tabellenführer

Am Wochenende konnte die 1. Tischtennismannschaft des TTR Rheine einen wichtigen 9:3 Sieg gegen den TuS Hiltrup feiern. Die 2. Herrenmannschaft gewinnt komplett überraschend das Spitzenspiel gegen den TTC Bergkamen-Rünthe mit 9:5. Die 3. Herrenmannschaft hat es nach hoher Führung gegen SC Arminia Ochtrup III beim 9:7 noch sehr spannend gemacht. Einzig die 4. Herrenmannschaft konnte sich den Erfolgen nicht anschließen und war beim 0:9 gegen den Tabellenführer DJK Gravenhorst überfordert.

nuebel markusDie 1. Herrenmannschaft konnte gegen einen ersatzgeschwächten TuS Hiltrup mit 9:3 gewinnen. Der zweite Saisonsieg wurde mit Holger Dickmänken gefeiert, der wie üblich für Thorsten Averesch spielte. Bei den Hiltruper haben drei Stammkräfte gefehlt, wofür sie mit Peter Anders an Nr. 1 ihren besten Spieler auspacken konnten. In den Doppeln war dieser direkt beteiligt und konnte den einzigen Gegenpunkt mit seinem Partner landen. Sicher waren die Siege auf Rheinenser Seite durch Nübel/Nübel und Heitkamp/Dickmänken. Im oberen Paarkreuz sah es dann für Michael Nübel nach einer Niederlage, doch er kämpfte sich nach 0:2 zurück und konnte auch im Entscheidungssatz nach Abwehr von drei Matchbällen durchsetzen. Während Michael Nübel sein erstes Einzel der Saison holte, probierte sich Frederik Erpenstein daran, den ehemaligen Oberliga Spieler Peter Anders zu knacken. Dies gelang ihn nach 4 umkämpften Sätzen nicht. Im mittleren Paarkreuz zeigte neben Markus Nübel Jannick Roling eine ansprechende Leistung und gewann sein Spiel in drei Sätzen. Im unteren Paarkreuz hatte Stefan Heitkamp mit dem gegnerischen Ersatzspieler keine Probleme und Holger Dickmänken hat nach starker Leistung mit 3:1 gewonnen. Mit der 7:2 Führung im Rücken konnte das Team die Niederlage von Michael Nübel verkraften. Frederik Erpenstein konnte sich nach verlorenem ersten Satz gut das Spiel finden und gewann sicher mit 3:1. Markus Nübel tat sich in seinem zweiten Spiel deutlich schwerer, gewann aber letztlich den Entscheidungssatz. Damit steht das Team punktgleich mit drei weiteren Teams in der unteren Tabellenhälfte.

Die 2. Herrenmannschaft hat den TTC Bergkamen-Rünthe mit 9:5 geschlagen. Vor dem Spiel ist Mannschaft davon ausgegangen, dass sie mit einer Niederlage rechnen. Doch einzelne Ausfälle im unteren Paarkreuz bei den Gegnern und eine starke Leistung in den Doppeln haben es möglich gemacht. Mit 3:0 zeigten Egbers/Ripploh, Dickmänken/Schmees und Stockel/Langs jeweils eine riesen Teamleistung. In den Einzeln war ein weiters Mal das untere Paarkreuz mit Udo Langs und Mike Schmees ungeschlagen. Weiterhin ungeschlagen ist der 15-jährige Linus Ripploh, der seine Serie in der Landesliga mit zwei Siegen beibehalten konnte. Den letzten Einzelpunkt steuerte Matthias Stockel bei.

Die 3. Herrenmannschaft konnte gegen den SC Arminia Ochtrup III mit 9:7 gewinnen. Zwischenzeitlich ging das Team mit 6:3 in Führung und lag dann wieder mit 6:7 hinten. Angeführt Hemme/Ripploh in den Doppeln, wurde 3:1 hier gespielt. Insbesondere das ungeschlagene untere Paarkreuz mit Marcus Schulte und Marc Schröder erspielte den Sieg. Zusätzlich beteiligten sich Andreas Ripploh und Christian Heger.

Die 4. Herrenmannschaft musste sich als einziges Team geschlagen geben. Die DJK Gravenhorst war mit dem vorhandenen Personal beim 0:9 eine Nummer zu groß. Weiter sieglos muss das Team auf Gegner warten, die einfach zu schlagen sind.

riegelmeyer mechthildDie Damenmannschaft hat beim 8:1 gegen den Absteiger aus der Oberliga TTC Wuppertal einen Sahne Tag erwischt. Beide Mannschaft konnten komplett antreten, weswegen ein knapperes Resultat vermutet werden konnte. In den Doppeln gewann Schepers/Sriskandarajah und von Diecken/Riegelmeyer jeweils klar mit 3:1. Im oberen Paarkreuz wurden dann die Punkte geteilt, wobei Jutta von Diecken mit 3:0 gewann und Jannet Schepers der gegnerischen Nr. 1 gratulieren musste. Im unteren Paarkreuz sorgten Mechthild Riegelmeyer und Verena Sriskandarajah für zwei Überraschungen und gewannen ihre Spiele jeweils mit 3:1. Im zweiten Durchgang liefen dann alle Spiele die TTR’lerinnen. Erst gewann Jutta von Diecken das Duell der Spitzenspielerinnen eindrucksvoll, dann macht Janet Schepers ihre Niederlage wieder gut und überzeugte beim 3:1 nach verlorenem ersten Satz. Mechthild Riegelmeyer beendete die Partie durch einen 3:1 Sieg und verhinderte damit, dass Verena Sriskandarajah noch ein zweites Spielen musste. Der 8:1 Erfolg zeigte eindrucksvoll, dass das im Aufstiegskampf eine gute Rolle einnehmen kann. Im Moment steht das Team auf dem 2. Tabellenplatz.

Auf den Bildern sind Markus Nübel und Mechthild Riegelmeyer aus den 1. Mannschaften zu sehen.

(Bericht von Frederik Erpenstein)