Dritte siegt 9:5

Zweite wird Vize-Wintermeister

Am Wochenende hat die 2. Herrenmannschaft ihre erfolgreiche Hinrunde mit einem 9:4 Sieg gegen den TTV Mettingen beendet. Die 3. Herrenmannschaft konnte sich im Derby gegen den ETuS Rheine mit 9:5 durchsetzen. Die 4. Herrenmannschaft konnte mit 9:3 gegen den bis dahin ebenfalls noch punktlosen 1. FC Gievenbeck klar ihren ersten Sieg holen.

Die 2. Herrenmannschaft beendet die Hinrunde mit einem 9:4 Sieg gegen den TTV Mettingen und geht als Vizemeister der Landesliga in die Winterpause. Damit steht das Team auf dem Relegationsplatz zur Verbandsliga, über die die 1. Herrenmannschaft letzte Saison aufgestiegen ist. In dem Spiel gegen den TTV Mettingen waren es wiedermal das mittlere Paarkreuz mit Matthias Stockel und Linus Ripploh, die ungeschlagen vier Punkte geholt haben und ihr Doppel zusammen gewonnen haben. Der 15-jährige Linus Ripploh beendet als bester Spieler des mittleren Paarkreuzes die Hinrunde mit seinen 19 Siegen bei nur einer Niederlage. Die Partie hätte im unteren Paarkreuz kippen können, doch Mike Schmees und Julian Fischer konnte sich jeweils im Entscheidungssatz durchsetzen. Im oberen Paarkreuz waren die Gegner sehr stark, weswegen nur Holger Dickmänken hier als einziger einen Punkt erspielen konnte. Damit geht das Team mit einer 16:4 Spielen in die Rückrunde und hat damit alle Erwartungen vor der Saison übertroffen. Das Team ist vor der Spielzeit davon ausgegangen, dass sie sich dem Abstiegskampf stellen müssen. Doch sie konnte sich selbst überraschen und haben auch den Tabellenführer SC Westfalia Kinderhaus beim 7:9 bis zum Schluss fordern können.

Die 3. Herrenmannschaft wurde der Favoritenrolle im Derby beim 9:5 Sieg gegen den ETuS Rheine gerecht. Spieler des Spiels wurde Christian Osterkamp, der sein Doppel Marcus Schulte und beide Einzel im mittleren Paarkreuz gewinnen konnte. Im unteren Paarkreuz blieb Ralf Dickmänken ebenfalls in zwei Spielen ungeschlagen und Marcus Schulte in seinem einzigen Einzel auch. Im oberen Paarkreuz mussten sich Julian Fischer und Matthias Hemme im ersten Einzel geschlagen geben, konnten die Niederlage aber im zweiten Durchgang wieder gut machen.

Die 4. Herrenmannschaft hat in der Bezirksklasse ihr erstes Spiel im letzten Spiel der Hinrunde gewonnen. Gegen den ebenfalls noch punktlosen 1. FC Gievenbeck II ging die Partie klar mit 9:3 zu Gunsten des Rheinenser aus. Mit drei Siegen in den Doppeln konnte der Verlauf des Spiels von Anfang an bestimmt werden. In den Einzeln überragte Andreas Rosenberger, der in seinen 3 Einzeln ungeschlagen geblieben ist. Weitere Einzelpunkte steuerten Marc Schröder, Uwe Koch, Andreas Garritzmann und Julius Hofmann bei.

riegelmeyer mechthildDie Damenmannschaft konnte ohne ihre drei Stammspieler gegen den Tabellenzweitletzten TTF Bönen nicht mithalten und verlor mit 3:8. Dabei startet die Partie mit einer Überraschung, da die Mutter-Tochter Kombination Melanie und Leonie Koch das beste Doppel der Gegner sehr klar mit 3:0 schlagen konnten. Im oberen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, wobei sich die Spitzenspieler jeweils klar gewannen. Nach dem Erfolg von Mechthild Riegelmeyer, übernahmen die Gegner die Partie im unteren Paarkreuz. Ann-Kathrin Hölscher und Leonie Koch verlieren in der Kreisliga zwar so gut wie kein Spiel, waren aber in NRW-Liga überfordert. Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild, wobei diesmal Melanie Koch gewinnen konnte. Danach holte die 15-jährige Leonie Koch als einzige einen Satz und zeigte hier Potential für die Zukunft. Mit der zweiten Niederlage in Folge ist das Team auf den 4. Tabellenplatz abgerutscht, ist aber vom Tabellenführer durch nur 3 Punkte getrennt.

(Bericht von Frederik Erpenstein)