Erste nur 8:8 gegen Ochtrup

6:8 Niederlage der Damen

Am Wochenende hat die Rückrunde für die Tischtennismannschaften des TTR Rheine begonnen. Die 1. Herrenmannschaft hat beim 8:8 gegen den SC Arminia Ochtrup einen Punkt liegengelassen. Die 2. Herrenmannschaft musste sich dem TTV Preußen Lünen mit 7:9 geschlagen geben. Die 3. Herrenmannschaft konnte mit einem 9:2 Sieg gegen die SG Telgte souverän in die neue Spielzeit starten. Die 4. Herrenmannschaft spielte ebenfalls unglücklich 8:8 Unentschieden gegen den TTC Ladbergen. Die 5. Herrenmannschaft ist eine Revanche im Derby gegen den ETuS Rheine nur knapp nicht gelungen.

linus ripplohDie 1. Herrenmannschaft hat gegen SC Arminia Ochtrup 8:8 Unentschieden gespielt. Dabei sind die Gegner mit nur 3 Stammspielern angetreten, wobei das beste obere Paarkreuz gespielt hat. Bei den Rheinenser hat Linus Ripploh seinen ersten erfolgreichen Auftritt als Stammspieler gehabt und Holger Dickmänken hat Thorsten Averesch ersetzt, er in der Rückrunde weiterhin nur sporadisch zum Einsatz kommt. In den Doppeln sind die Gegner kein Risiko gegangen und haben ihre beiden besten Spieler Michael Hillebrandt und Mark Beuing zusammen spielen lassen. Somit wurde nur ein Gegenpunkt erlitten, wobei Nübel/Nübel erst im Entscheidungssatz gewannen. Im oberen Paarkreuz waren die Gegner für Michael Nübel und Frederik Erpenstein zu stark und nur Michael Nübel konnte mit einem zwischenzeitigen Satz gewinn die Partie ausgeglichen halten. Im Spiel zwischen Markus Nübel und Niklas Hannekotte hätte das Team einen großen Schritt zum Sieg gehen können, doch Markus Nübel verlor gegen den letzten gegnerischen Stammspieler im Entscheidungssatz. Die Spiele von Linus Ripploh, Holger Dickmänken und Jannick Roling wurden alle im Anschluss souverän mit 3:0 gewonnen. Im oberen Paarkreuz schlugen die Gegner daraufhin genauso souverän zurück. Damit lag das Team 5:6 hinten und die Rheinenser durften sich keine Schwäche mehr erlauben. Linus Ripploh spielte souverän und gewann mit 3:0. Ähnlich souverän startete Markus Nübel, der den 1. Satz mit 11:1 gewann und auch den zweiten Satz gegen den Ersatzspieler gewann. Doch danach wuchs sein Konkurrent über sich hinaus und Markus Nübel wurde zunehmend unsicherer. Doch letztlich konnte Markus Nübel nach 5:9 im Entscheidungssatz noch mit 11:9 gewinnen. Jannick Roling ging mit 2:1 in Führung und hatte die Partie nach verlorenem ersten Satz im Griff. Doch danach gelang ihm kein Ball und er verlor den entscheidenden Satz bitter. Das Spiel von Holger Dickmänken und das Abschlussdoppel ging jeweils an die Favoriten und die Rheinenser mussten sich trotz der vielen Ausfälle bei den Gegnern mit einem Punkt begnügen.

Die 2. Herrenmannschaft verlor gegen den TTV Preußen Lünen knapp mit 7:9. In der Hinrunde waren noch die Rheinenser noch erfolgreich und konnten insbesondere im mittleren Paarkreuz deutlich mehr Punkte holen. Diesmal konnte keiner überragen und mit Stefan Heitkamp, Holger Dickmänken, Matthias Stockel, Frank Egbers und Mike Schmees beteiligten sich 5 von 6 Spieler jeweils mit einem Einzelsieg. Zusammen mit zwei Siegen in den Doppeln hat es nur knapp nicht zu einem Punktgewinn gereicht.

Die 3. Herrenmannschaft konnte als einzige Mannschaft nach dem 9:2 Sieg gegen den SG Telgte zufrieden mit dem Saisonstart sein. Auch ohne Julian Fischer an erster Position spielte jedes Mannschaftsmitglied ein gutes Spiel. Doppelt punkteten oberen Paarkreuz Matthias Hemme und Andreas Ripploh. Zusätzlich steuerten Marcus Schulte, Christian Heger und Ulrich Linde punkte im Einzel bei.

Die 4. Herrenmannschaft hatte beim 8:8 gegen den TTC Ladbergen einen Sieg zum Greifen nahe. Bei Stand von 8:4 führte Julius Hofmann bereits mit 2:0 und verlor den 3. Satz in der Verlängerung. Danach gingen alle Spiele an die Ladbergener. Zuvor hatten starke Leistungen von Marc Schröder und Andreas Rosenberger im oberen Paarkreuz und dem doppelt erfolgreichen Uwe Koch im mittleren Paarkreuz die Führung ermöglicht. Zwei weitere Einzel steuerten Thomas Büscher und Andreas Garritzmann bei.

Die 5. Herrenmannschaft hat im Derby gegen den ETuS Rheine mit 7:9 verloren. Das obere Paarkreuz der Gegner war an diesem Tag nicht zuschlagen, weswegen der Zweifacherfolg von Melanie Koch alleine nicht für einen Punktgewinn reichte.

von dieckenDie Damenmannschaft ist mit einer 6:8 Niederlage gegen den TTC SG Steele gestartet. Entscheidend war der Start in den Doppeln, da hier kein Spiel gewonnen werden konnte. In den Einzeln startete Partie gut und zwei klare Siege konnten von Jutta von Diecken und Janet Schepers konnte gefeiert werden. Im untern Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, wobei Mechthild Riegelmeyer den Punkt erspielen konnte. Der zweite Durchgang verlief daraufhin nicht erfolgreich und nur Jutta von Diecken holte verlässlich einen Einzelsieg. Die drei folgenden Einzel gingen an den neuen Tabellenführer. Ein letztes Aufbäumen gelang durch einen Sieg von Mechthild Riegelmeyer gegen die gegnerische Spitzenspielerin und einem klaren Erfolg durch Jutta von Diecken. Bei Stand von 6:6 verlor neben Verena Sriskandarajah auch Janet Schepers, die ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden konnte. Damit spielt das Team im Tabellenmittelfeld mit und hat den Kontakt zur Tabellenspitze vorerst verloren.

(Bericht von Frederik Erpenstein)