Zweite siegt klar

9:3 Sieg über Neuenkirchen

Am Wochenende hat die 1. Tischtennismannschaft nach einem durchwachsenem Spiel gegen den ersatzgeschwächten SC Arminia Ochtrup mit 9:6 gewonnen. Die 2. Herrenmannschaft siegte klar mit 9:3 gegen den Aufsteiger SuS Neuenkirchen, nachdem zuvor eine 6:9 Niederlage unter der Woche gegen den SC Cheruskia Laggenbeck erlitten wurde. Die 4. Herrenmannschaft spielte unter Woche zweimal und holte beim 8:8 Unentschieden gegen den SC Cheruskia Laggenbeck II und beim der 6:9 Niederlage gegen den TV Mesum insgesamt lediglich einen Punkt. Die 5. Herrenmannschaft siegte souverän mit 9:1 den DJK Gravenhorst III. Die 6. Herrenmannschaft musste beim 0:10 gegen den TTV Metelen IV Leergeld zahlen.

Die 1. Herrenmannschaft tat sich gegen den SC Arminia Ochtrup II schwerer als gedacht und gewann nach zwischenzeitigem Rückstand mit 9:6. Bei den Gegnern fehlten drei Stammspieler, die durch Ersatzspieler aus der Bezirksliga ersetzt wurden. Mit drei Linkshändern in der Mannschaft waren die Gegner stark in den Doppel, von denen aus der Sicht des TTR Rheine nur das von Nübel/Nübel als Spitzendoppel geholt wurde. Im oberen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, wobei Linus Ripploh als Spitzenspieler den Punkt seine Mannschaft mit einem 3:1 Sieg holte. Im mittleren Paarkreuz waren Frederik Erpenstein und Michael Nübel klar überlegen und holten mit 3:1 Siegen die erste 4:3 Führung. Im unteren Paarkreuz dann der kurze Schockmoment, da Markus Nübel als klarer Favorit nach 1:0 und 9:3 Führung komplett den Faden verliert und nach dem Satz noch das ganze Spiel verlor. Mit den beiden Fünfsatzniederlage in ausgeglichenen Spielen von Jannick Roling und von Linus Ripploh kippte das Spielte auf 4:6. Lukas Ebbers siegte danach sicher mit 3:1. Im mittleren Paarkreuz entwickelten sich dann die matchentscheidenden Spiele. Während das eine Spiel im Entscheidungssatz von Michael Nübel letztlich klar mit 11:4 gewonnen wurde, wehrte Frederik Erpenstein mehrere Matchbälle ab und zitterte sich zu einem hauchdünnen 16:14 Sieg. In den folgenden Spielen steigerte sich Markus Nübel und Jannick Roling extrem und beendeten das Spiel mit klaren Siegen zum 9:6 Endstand.

Die 2. Herrenmannschaft hat erst gegen den SC Cheruskia Laggenbeck unter der Woche mit 6:9 verloren und dann den Aufsteiger SuS Neuenkirchen klar mit 9:3 besiegt. Gegen die Laggenbecker war der beste Spieler der Liga Robert Bäumer zu stark und in der Mitte war von den Gegner Klaus Donnermeyer nicht zu schlagen. Auf den ersten vier Positionen gewann Holger Dickmänken, Stefan Heitkamp, Thorsten Averesch und Matthias Stockel jeweils ein Spiel. Im unteren Paarkreuz war lediglich ein knapper Fünfsatzsieg von Alexander Büscher zu wenig. Im zweiten Spiel waren die Doppel ein zweites Mal ein Problem, da mit einem 1:2 Rückstand in das Spiel gestartet wurde. In den Einzeln konnte lediglich der gegnerische Spitzenspieler Florian Feldhoff mithalten, der mit 3:1 über Stefan Heitkamp siegte. Spätestens mit dem Sieg im Duell der Spielerspieler von Holger Dickmänken war das Spiel entschieden. Siegreich gespielt hatten zudem Thorsten Averesch, Matthias Stockel, Julian Fischer und Horst Fischer.

Die 4. Herrenmannschaft hat mit 8:8 Unentschieden einen Punkt gegen den SC Cheruskia Laggenbeck geholt und verlor mit Ersatz aus dem Schülerbereich mit 6:9 gegen den TV Mesum. Im ersten Spiel überzeugte Marius Ripploh mit zwei Einzelsiegen und zwei Siegen an der Seite von Andreas Rosenberger, der im oberen Paarkreuz einmal siegte. Doppelt erfolgreich war Ulrich Linde im oberen Paarkreuz nach starker Leistung. Den letzten Punkt steuert Marc Schröder im Einzel bei. Im zweiten Spiel wurden die Schüler-B Matti Koch und Tim Stockel eingesetzt, die mit einem gemeinsamen Sieg im Doppel und einem klaren Einzelsieg von Matti Koch überzeugen konnte. Ausschlaggebend war die Dominanz im oberen Paarkreuz, in dem die Mesumer nicht zu schlagen waren. Im mittleren Paarkreuz überzeugte Thomas Büscher, der ungeschlagen blieb, und Andreas Garritzmann mit einem Einzelsieg.

(Bericht von Frederik Erpenstein)