Fünfte Herbstmeister

Zweite gewinnt gegen Tabellenführer

Am Wochenende hat die 1. Tischtennismannschaft durch eine kurzfristige Absage des TTC BW Datteln einen 9:0 Sieg geschenkt bekommen und steht damit weiterhin auf dem 3. Tabellenplatz. Gekonnt in Szene gesetzt hat sich die 2. Herrenmannschaft die den Tabellenführer SV Neubeckum mit 9:7 überraschend niedergerungen hat. Die 3. Herrenmannschaft war ebenfalls mit 9:6 gegen den SG Telgte erfolgreich. Die 5. Herrenmannschaft hat mit einem 9:4 Sieg gegen den SVB Dreierwalde die Hinrunde ohne einen einzigen Punktverlust beendet und geht als Herbstmeister in die Rückrunde. Einzig die 6. Herrenmannschaft musste sich dieses Wochenende geschlagen geben und verlor gegen den TuS St. Arnold mit 3:7. Die Damenmannschaft hat einen klarer Erfolg gegen den TTC BW Datteln gefeiert.

Die 2. Herrenmannschaft hat sich in Abwesenheit der 1. Herrenmannschaft mit 9:7 gegen den SV Neubeckum erfolgreich in den Mittelpunkt gesetzt. Bei den Gegnern fehlte ein Spieler im unteren Paarkreuz, sonst spielten auf der gegnerischen Seite alle Stammspieler. Die Rheinenser spielten in bester Formation und stellten ein weiteres Mal ihre Doppel um. Zuerst schien dies zu missglücken, da Dickmänken/Averesch gegen das vermeintlich beste Doppel verloren und Heitkamp/Büscher ebenfalls ihr Spiel abgeben mussten. Ein klarer 3:0 Sieg von Schmees/Stockel hielt die Rheinenser zu dem Zeitpunkt über Wasser. Danach zeigte der Tabellenführer ihre Stärke mit drei Siegen in Folge. Zwei Mal klar und einmal knapp bei Holger Dickmänken gingen die Spiele verloren. Der in den letzten Wochen eher unglücklich agierende Mike Schmees sorgte daraufhin für die Trendwende. Mit mutigem Spiel gewann er knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz. Im unteren Paarkreuz gewannen Matthias Stockel und Alexander Büscher dann mit 3:1 und 3:0 klar ihre Spiele. Im oberen Paarkreuz wurden dann die Punkte geteilt, wobei Holger Dickmänken nach gutem Spiel im Duell der Spitzenspieler mit 1:3 verlor und Stefan Heitkamp im Entscheidungssatz nach starker Leistung einen Punkt sicherte. Thorsten Averesch drehte in der Runde auf und ließ seinem Gegner beim 3:0 nicht den Hauch einer Chance. Mike Schmees kratzte an der Überraschung verlor aber mit 2:3 gegen einen der besten Spieler der Liga. Im unteren Paarkreuz gestalteten sich dann spannende Spiele. Matthias Stockel musste genauso wie Alexander Büscher in den Entscheidungssatz, wobei letzter zuerst mit 0:2 zurücklag. Beide gewann knapp ihre Spiele und sorgte zum ersten Mal eine Führung in der Begegnung. Mit der 8:7 Führung im Rücken gingen Holger Dickmänken und Thorsten Averesch zusammen ins Enddoppel. Beide zeigten starkes Tischtennis gewannen verdient mit 3:1 und konnten mit dem Brechen der Negativserie im Doppel das Spiel für den Außenseiter entscheiden.

Die 3. Herrenmannschaft siegte mit einer starken Leistung in den Doppeln mit 9:6 gegen die SG Telgte. Die drei Siege in den Doppeln setzte den Grundstein für den Erfolg. In den Einzeln erwischten das obere Paarkreuz bestehend aus Julian und Horst Fischer einen schlechten Tag und verloren ihre Einzel. In der „Mitte“ spielte Andreas Ripploh mit zwei Einzelsiegen stark und im unteren Paarkreuz sind Julius Hofmann ebenfalls zwei Erfolge gelungen. Die weiteren Einzel holten Marcus Schulte und Christian Heger. Damit steht das Team gefestigt im Mittelfeld der Tabelle.

Die 5. Herrenmannschaft hat die Hinrunde nach dem 9:4 Sieg gegen den SVB Dreierwalde makellos mit 18:0 beenden. Der Herbstmeister ist direkt mit 3 Siegen in den Doppeln gestartet. Neben den Siegen von Garritzmann/Hülsmeier und Stockel/Volk überraschten die beiden Brüder Niels und Matti Koch gegen das Spitzendoppel der Gegner mit einem knappen Fünfsatzsieg. In den Einzeln siegte nur Niels Koch doppelt. Je einen Erfolg steuerten Guido Hülsmeier, Marcel Stockel, Johannes Volk und Matti Koch bei.

Die 6. Herrenmannschaft war dem TuS St. Arnold mit 3:7 unterlegen. Dabei hatte obere Paarkreuz bestehend aus Markus Bieniek und Jonas Kempf durch die Möglichkeit gehabt ein Unentschieden zu erspielen. Beide konnte ihr erstes Einzel knapp nicht holen und siegten dafür in der zweiten Partie sicher. Ein weiterer Doppelsieg holte zumindest einen Teilpunkt.

Die Damenmannschaft hat gegen den TTC BW Datteln klar mit 8:3 gewonnen. Dabei überragten ein weiteres Mal Melanie Koch und ihre Tochter Leonie. Beide blieben in ihren Einzeln ohne einen einzigen Satzverlust und Leonie Koch konnte mit einem Sieg über die gegnerische Spitzenspielerin die Partie beenden. Anne Katrin Hölscher und Nadine Essmann konnte gemeinsam ihr Doppel gewinnen und Nadine Essmann punktete in ihrem zweiten Einzel.

(Bericht von Frederik Erpesntein)