Erste siegt gegen BW Annen

Marathonmatch für die Zweite

Am Wochenende hat die 1. Tischtennismannschaft eine starke Vorrunde mit einem 9:6 Sieg gegen die DJK BW Annen gekrönt. Ähnlich gut belohnte sich die 2. Herrenmannschaft nach 5 Stunden Rekordspielzeit mit einem 9:7 Sieg über den bis dahin Tabellenzweiten 1. TTC Münster II. Die 3. Herrenmannschaft musste sich dem Favoriten TB Burgsteinfurt II erwartungsgemäß mit 3:9 geschlagen geben. Die 6. Herrenmannschaft blieb gegen den Tabellenführer TuS Altenberge IV beim 2:8 ohne Chance. Die Damenmannschaft musste ebenfalls die Überlegenheit des Tabellenführers TSSV Bottrop bei der 1:8 Niederlage anerkennen.

Die 1. Herrenmannschaft macht den Titelkampf nach dem 9:6 Sieg gegen die DJK BW Annen sehr spannend. Damit trennt das Team und die Tabellenspitze nur noch einen Punkt. In den Doppeln musste zuerst von einem Fehlstart gesprochen werden. Ripploh/Ebbers und Erpenstein/Roling verloren jeweils im Entscheidungssatz. Dafür war auf Nübel/Nübel ein weiteres Mal verlass, die mit nur einer Niederlage in der Hinrunde zu den besten Doppeln gehören. Im oberen Paarkreuz zeigte der Gegner dann seine Stärke. Mit zwei Niederlagen war für Linus Ripploh und Lukas Ebbers nur ein Satz zu holen. Im mittleren Paarkreuz waren Frederik Erpenstein und Michael Nübel unter Druck. Gleich zwei Erfolge im 5. Satz folgten, wodurch der Spielstand wieder entschärft wurde. Im unteren Paarkreuz spielten Markus Nübel und Jannick Roling dann ihre Qualitäten bei den 3:1 Siegen aus. Der zweite Durchgang begann wie der erste mit zwei Niederlage, dabei bot Lukas Ebbers gegen den besten Spieler der Liga ein Match auf Augenhöhe, das nach hartem Kampf mit 1:3 verloren ging. Im mittleren Paarkreuz musste Frederik Erpenstein ein zweites Mal in die Verlängerung für seinen zweiten Erfolg und Michael Nübel ließ beim 3:0 keine Zweifel über den Sieger. Ähnlich dominant beendeten Markus Nübel und Jannick Roling die Partie mit klaren 3:0 Siegen. Für den Sieg war also die Ausgeglichenheit verantwortlich, die die Überlegenheit der Gäste im oberen Paarkreuz ausgleichen konnte. Damit überwintert das Team auf dem 3. Tabellenplatz und wird die Konkurrenten im neuen Jahr jagen.

Die 2. Herrenmannschaft nach dem längsten Match seit langer Zeit mit 9:7 gegen den 1. TTC Münster II gewonnen. Dabei kam den Rheinensern entgegen, das dem Favoriten der Spitzenspieler fehlte. Trotzdem musste das Team ein weiteres Mal ohne Sieg in den Doppeln in die Begegnung starten. Durch eine starke Leistung im oberen Paarkreuz mit 4 Siegen durch Holger Dickmänken und Stefan Heitkamp, konnte die Partie noch gedreht werden. Vier weitere Punkte wurden von den restlichen Teammitgliedern im Einzel geholt durch Mike Schmees, Matthias Stockel, Alexander Büscher und Udo Langs. Der Abschlusspunkt in Enddoppel holte das überragende obere Paarkreuz Dickmänken/Heitkamp.

Die 3. Herrenmannschaft musste schnell die Überlegenheit des Tabellenführer TB Burgsteinfurt beim 3:9 anerkennen. Dafür sind die Gegner zu stark auf den ersten Positionen gewesen. Drei Einzelpunkte erspielten Andreas Ripploh, Julius Hofmann und Marius Ripploh. Mit einem Spielverhältnis von 10:10 steht Termin nach der Hinrunde im gesicherten Mittelfeld und sollte auch im neuen Jahr nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

Die 6. Herrenmannschaft hat gegen den TuS Altenberge mit 2:8 verloren. Zwei Ehrenpunkte holten Jonas Kempf und Tom Schockmann gegen den Tabellenführer.
Ähnlicher Verlauf bei der Damenmannschaft gegen den Tabellenführer TSSV Bottrop. Bei der 1:8 Niederlage punktete nur Melanie Koch in ihrem ersten Einzel.
 
(Bericht von Frederik Erpenstein)