Erste gewinnt 9:6

Dritte gewinnt Kellerduell

Am Wochenende hat die 1. Tischtennismannschaft des TTR Rheine nach guter Leistung mit 9:6 gewonnen gegen den TTV Metelen. Die 2. Herrenmannschaft verlor erwartungsgemäß mit 4:9 gegen den Tabellenzweiten Jugend 70 Merfeld. Die 3. Herrenmannschaft setzte mit dem 9:2 gegen den SC Westfalia Kinderhaus II ein klares Ausrufezeichen im Abstiegskampf. Die 4. Herrenmannschaft brachte den Tabellenführer beim 7:9 wieder an den Rand einer Niederlage. Die 5. Herrenmannschaft siegte eindrucksvoll mit 9:2 im Derby gegen den ETuS Rheine II. Die 6. Herrenmannschaft holte beim 5:5 Unentschieden gegen den TTV Emsdetten V nach guter Leistung einen Punkt. Die Damenmannschaft konnte nach beim 4:8 gegen den Tabellenzweiten FC Schalke 04 seine letzte Chance im Aufstiegskampf nicht nutzen.

 

Die 1. Herrenmannschaft gewann nach guter Leistung mit 9:6 gegen den TTV Metelen. Das Spiel stand unter keinem guten Vorzeichen, da im unteren Paarkreuz beide Stammspieler fehlten, die durch Holger Dickmänken und Matthias Stockel aus der 2. Mannschaft ersetzt wurden. Bei den Gegnern fehlte der zweite polnische Spieler, der an der dritten Position aufgestellt ist. Damit waren beide Mannschaften ähnlich stark einzuschätzen. In den Doppeln konnte nur das erste Doppel Ripploh/Ebbers mit einem 3:0 Sieg überzeugen. Dafür wurde die Führung direkt im oberen Paarkreuz übernommen. Linus Ripploh und Lukas Ebbers dominierten die Spiele gewannen mit 3:0 gegen Gegner, die im Hinspiel noch zu stark waren. Im mittleren Paarkreuz erhöhten Frederik Erpenstein und Michael Nübel die Führung mit zwei 3:1 Siegen auf 5:2. Einen sehr wichtigen Punkt erkämpfte Holger Dickmänken im unteren Paarkreuz, der im fünften Satz nach 2:7 noch mit 11:7 gewinnen konnte. Doch hier wurden die Punkte geteilt, da Matthias Stockel klar unterlegen war. Im oberen Paarkreuz konnte lediglich Linus Ripploh als stärkster Spieler des Tages komplett ungeschlagen mit 3:1 gewinnen. Im mittleren Paarkreuz dann eine weitere Punkteteilung, bei der Michael Nübel ein zweites Mal mit 3:1 gewann und Frederik Erpenstein mit 1:3 verlor. Im unteren Paarkreuz konnte die Führung letztlich über die Zeit gebracht werden, nachdem Holger Dickmänken verlor und Matthias Stockel mit einer starken Leistung mit 3:1 gewann. In der Tabelle hat sich mit dem Sieg nichts mehr geändert, da Bönen ebenfalls erfolgreich war. Dafür ist das Team nun der einzige Verfolger, da der Tabellendritten DJK BW Annen ein weiteres Mal verloren hat.

Die 2. Herrenmannschaft verlor mit 4:9 gegen den Tabellenzweiten Jugend 70 Merfeld. Die Gegner waren auf den vorderen Positionen zu stark. Marius Ripploh zeigte ein überraschend gutes Debüt in der Landesliga und gewann zusammen mit Udo Langs sein Doppel und zusammen mit ihm auch sein Einzel im unteren Paarkreuz. Ein weiterer Doppelsieg durch Heitkamp/Büscher sollte die letzten Gegenpunkte sein.

Die 3. Herrenmannschaft dominierte das Spiel im Keller der Tabelle mit 9:2 gegen den SC Westfalia Kinderhaus. Der grandiose Doppelstart mit drei Siegen legte das Fundament für den Erfolg. Im oberen Paarkreuz spielten Andreas Ripploh und Julian Fischer die persönlich besten Spiele in dieser Saison und gewannen überragend alle Einzel. Im mittleren Paarkreuz holten Horst Fischer und Ralf Dickmänken keinen Punkt, wobei sie im Doppel mit dem Sieg über das Spitzendoppel trotzdem großen Anteil an dem klaren Erfolg hatten. Das untere Paarkreuz bestehend aus Julius Hofmann und Marcus Schulte siegte jeweils mit 3:0.

Die 4. Herrenmannschaft spielte beim 7:9 gegen den TuS Altenberge gut. Letztlich wurde das Team ein zweites Mal nicht belohnt gegen den Tabellenführer. Letztlich waren die Gegner auf den ersten Positionen zu stark. Im unteren Paarkreuz waren die Rheinenser überlegen und gewannen drei Spiele, davon zwei durch Thomas Büscher und eines durch Uwe Koch. Auf den vorderen Positionen konnten lediglich Ulrich Linde und Niels Koch mit je einem Einzelsieg mithalten.

Die 5. Herrenmannschaft steht weiterhin dominierend an der Tabellenspitze der Liga nach dem 9:2 Sieg über den Stadtrivalen ETuS Rheine. Zwei Fünfsatzniederlagen blieben die einzigen Gegenpunkte. Doppelt erfolgreich war Andreas Garritzmann als Spitzenspieler. Je einmal siegreich waren Guido Hülsmeier und die jungen Spieler Matti Koch, Anh Quan Nguyen, William Kast und Tim Stockel.

Die 6. Herrenmannschaft gewann einen Punkt beim Unentschieden gegen den TTV Emsdetten V. Tom Schockmann spielte gut im Einzel und holte zwei Siege. Zwei weitere Einzelpunkte steuerten Markus Bieniek und Marlon Schepers bei. Jonas Kempf verpasste knapp einen Sieg im fünften Satz mit 12:14 und hätte den Siegpunkt holen können.

Die Damenmannschaft musste sich dem FC Schalke 04 mit 4:8 geschlagen geben. Die Gegnerinnen waren insgesamt zu gut aufgestellt. Neben einem Doppelsieg durch die Kombination Koch/Koch siegte Melanie Koch zwei Mal im oberen Paarkreuz. Lediglich Nadine Essmann überzeugte mit einem 3:1 Sieg in den weiteren Einzeln und steuerte einen Punkt bei. Damit sind die Chancen auf einen Aufstieg in weite Ferne gerückt.

(Bericht von Frederik Erpenstein)