Erste gewinnt

4. Herren verliert 5:9

Die 1. Tischtennismannschaft des TTR Rheine hat letztlich sicher gegen den Tabellenzweitletzten SC Westfalia Kinderhaus mit 9:5 gewonnen. Die 2. Herrenmannschaft konnte im ersten Spiel wichtige Punkte beim 9:7 gegen die DJK Borussia Münster holen. Im zweiten Spiel verloren sie aber gegen den direkten Konkurrenten TSV Westfalia Westerkappeln mit 5:9. Die 3. Herrenmannschaft verlor gegen eine sehr gut aufgestellte Mannschaft vom SC Armina Ochtrup eindeutig mit 3:9. Die 4. Herrenmannschaft verlor ebenfalls gegen einen guten TV Ibbenbüren mit 5:9. Die 5. Herrenmannschaft hatte innerhalb der Woche gegen die SuS Neuenkirchen mit 9:4 gewonnen und hat dann das Spiel gegen den TuS St. Arnold mit 9:0 geschenkt bekommen, da die Gegner keine Mannschaft stellen konnten.

 

Die 1. Herrenmannschaft tat sich überraschend schwer gegen den SC Westfalia Kinderhaus und brachte die Führung zu einem 9:5 Sieg. Dabei liefen die ersten Spiele wie geplant. In den Doppeln siegten Ripploh/Ebbers nach 2:0 erst im Entscheidungssatz und Nübel/Nübel gewannen nach verlorenem erstem Satze deutlich mit 3:1. Alexander Michelis war als Einzel- und Doppelspieler zu stark und gewann erst im Doppel an der Seite seines Bruder Wladimir mit 3:1 gegen Erpenstein/Roling und siegte auch im oberen Paarkreuz gegen Lukas Ebber mit 3:1. Linus Ripploh gewann aber mit leichten Schwierigkeiten zwischendurch mit 3:1 gegen den Bruder Wladimir Michelis. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte ebenfalls geteilt, da Jan Boertz mit seinem unorthodoxen Spiel mit 3:2 gegen Michael Nübel gewann. Frederik Erpenstein wurde zeitgleich seiner Favoritenrolle mit 3:0 klar gerecht. Im unteren Paarkreuz hatten die Gegner einen Ersatzspieler, der durch Jannick Roling sicher mit 3:1 geschlagen wurde. Das zweite Spiel entwickelte sich zu einem ausgeglichenen Match, welches Markus Nübel nach 1:2 Rückstand mit einem überragendem Entscheidungssatz noch gewann. Dadurch führte die Mannschaft klar mit 6:3. Im zweiten Durchgang waren mit Alexander Michelis und Jan Boertz die gleichen beiden Spieler nicht zu schlagen. Doch sichere Siege durch Lukas Ebbers, Michael Nübel und Jannick Roling beendeten das Spiel zu einem 9:5 Sieg. Damit wartet das Team weiterhin auf einen Ausrutscher des Tabellenführers TTF Bönen, der zwei Punkte vor den Rheinensern steht.

Die 2. Herrenmannschaft ist wichtiger Sieg gegen die DJK Borussia Münster gelungen, doch die Niederlage gegen den TSV Westfalia Westerkappeln bedeutet, dass sich das Team nicht komplett befreien konnte. Beim knappen 9:7 Sieg im ersten Spiel war Matthias Stockel bester Spieler des Teams und gewann beide Einzel und das Doppel ohne Satzverlust. Zusätzlich beteiligten sich Stefan Heitkamp, Thorsten Averesch, Mike Schmees und Alexander Büscher mit Einzelsiegen an dem Gesamterfolg. Im zweiten Spiel waren die Westerkappelner im oberen Paarkreuz mit ihrem Spitzenspieler Finn-Luca Moser und Sergej Schwebel klar besser und ließen hier keinen Gegenpunkt zu. Neben zwei Doppelsiegen durch Heitkamp/Büscher und Schmees/Langs gewannen Matthias Stockel, Alexander Büscher und Udo Langs jeweils ein Einzel im Entscheidungssatz.

Die 3. Herrenmannschaft hatte mit dem SC Arminia Ochtrup III einen zu guten Gegner vor sich und verlor mit 3:9. Die Gegner sind in ihrer besten Aufstellung angetreten mit Spielern wie Timo Scheipers und Yannick Flehming, die beide normalerweise in der Verbandsliga spielen. Neben einem klaren Doppelsieg durch Ripploh/Fischer waren lediglich Ralf Dickmänken und Marius Ripploh in ihren Einzeln erfolgreich. Damit steht das Team weiterhin auf einem Relegationsplatz und ist abstiegsbedroht.

Die 4. Herrenmannschaft verpasste beim 5:9 wichtige Punkte zu holen gegen den TV Ibbenbüren. Der Tabellendritte war insgesamt zu stark und ließ nur vereinzelt Gegenpunkte zu. Ein Doppelerfolg durch Rosenberger/Büscher und Einzelerfolge durch Andreas Rosenberger, Marc Schröder, Thomas Büscher und Guido Hülsmeier ließen die Partie zwischendurch spannend verlaufen. Damit steht das Team wieder auf dem Relegationsplatz, da der Konkurrent TTV Emsdetten sein Spiel gewinnen konnte.

Die 5. Herrenmannschaft behält weiterhin nach zwei Erfolgen seine weiße Weste in der 1. Kreisklasse. Neben einem geschenkten Sieg gegen den TuS St. Arnold II, die keine Mannschaften zusammenbekommen hatten, gewann das Team mit 9:4 unter Woche gegen den SuS Neuenkirchen III. Die besten Spieler waren Vater Uwe Koch und seine Tochter Leonie Koch, die jeweils zwei Einzel gewinnen konnten. Die weiteren Einzelpunkte steuerten Guido Hülsmeier, Stefan Kruse, Johannes Volk und Marcel Stockel bei. Damit muss das nur noch ein Spiel in dieser Saison gewinnen, um die Meisterschaft ohne einen einzigen Gegenpunkt feiern zu können.

(Bericht von Frederik Erpenstein)