Erste verliert Spitzenspiel

Damen gewinnen 8:4

Am Wochenende hat die 1. Tischtennismannschaft des TTR Rheine das Spitzenspiel sehr klar mit 1:9 gegen den TTF Bönen verloren. Die 3. Herrenmannschaft hat die letzte Chance auf den direkten Klassenerhalt beim 5:9 gegen den Tabellenzweiten 1. TTC Münster III nicht nutzen können. Die 6. Herrenmannschaft hat nach guter Leistung sich vom TTV Emsdetten mit einem 5:5 Unentschieden getrennt. Die Damenmannschaft konnte eine sehr gute Leistung beim 8:4 gegen den TTV Mettingen zeigen.

Die 1. Herrenmannschaft wird nach der 1:9 Niederlage gegen den Tabellenführer TTF Bönen die Saison mit dem 2. Tabellenplatz abschließen. Die Gegner wurden für eine grandiose Rückrunde belohnt und gewannen gegen die die Rheinenser die 11. Partie in Folge. Der letzte Punktverlust war das 8:8 Unentschieden aus dem Hinspiel. Da nur ein sehr hoher Sieg den Rheinenser geholfen hätte, stellte das Team die Reihenfolge der Doppel um. Während Nübel/Nübel planmäßig gewannen, verpassten Ripploh/Ebbers knapp den erhofften Erfolg gegen das Spitzendoppel der Gegner. In den Einzeln waren die Gegner dann klar überlegen. Der ehemalige Regionalligaspieler Andreas Rosenhövel ließ Lukas Ebbers beim 0:3 keine Chance und Linus Ripploh verlor gegen einen guten Sascha Kaiser mit 1:3. In der „Mitte“ musste sich Frederik Erpenstein trotz relativ guter Leistung mit 0:3 geschlagen geben und Michael Nübel hatte konnte eine 2:1 Führung letztlich nicht über das Ziel bringen. Im unteren Paarkreuz verlor Jannick Roling erwartungsgemäß gegen einen noch ungeschlagenen Gegner. Markus Nübel hätte verkürzen können, verlor aber nach 2:0 Führung die Partie noch. Das Duell der Spitzenspieler verlor Linus Ripploh dann zum 1:9 Endstand mit 0:3. Damit werden die Gegner in die NRW-Liga aufsteigen und die Rheinenser müssen mit dem 2. Tabellenplatz begnügen.

Die 3. Herrenmannschaft hielt gegen den Favoriten 1. TTC Münster III lange die Möglichkeit eines Punktgewinnes offen bei der 5:9 Niederlage. Ohne einen Sieg aus den Doppeln überzeugte die Mannschaft im ersten Durchgang mit Einzelsiegen durch Julian Fischer, Horst Fischer, Julius Hofmann, Marius Ripploh und Niels Koch. Nach dem 5:4 Zwischenstand drehten die Gegner aber einen Gang höher und ließen keinen Gegenpunkt zu. Damit wird das Team in die Relegation müssen, um die Klasse noch zu halten.

Die 6. Herrenmannschaft hat zum Ende der Saison hin einen Achtungserfolg mit einem 5:5 Unentschieden gegen den TTV Emsdetten IV feiern können. Eine herausragende Leistung hat Markus Bieniek gezeigt mit einem Sieg im Doppel und zwei Einzelsiegen. Die weiteren Punkte steuerten Jonas Kempf und Marlon Schepers bei.

Die Damenmannschaft gewann nach guter Leistung mit 8:4 gegen den TTV Mettingen. Ein herausragendes oberes Paarkreuz bestehend aus Melanie und Leonie Koch gewann alle Einzel und das Doppel. Insbesondere die Siege über die Spitzenspielerin Ilka Ruwe waren überraschend, da diese mit nur einer Niederlage bis zu dem Spiel zu besten Spielerinnen der Rückrunde gehörte. Zudem gewann Anne Kathrin Hölscher ihre beiden Spiele im unteren Paarkreuz mit 3:1.

(Bericht von Frederik Erpenstein)