3:9 Niederlage der Ersten

Aufstieg verpasst

Am Wochenende hat die 1. Herrenmannschaft klar mit 3:9 in der Relegation gegen den TuRa Elsen verloren. In eigener Halle waren die Gegner aus Ostwestfalen eindeutig zu stark und die Rheinenser zeigt keine Glanzleistung.

Zu Beginn der Partie verloren die Rheinenser überraschend ein Doppel von Nübel/Nübel. Während Ripploh/Ebbers erwartungsgemäß gewannen und Erpenstein/Dickmänken wie befürchtet klar verloren, hatte das Team mit einem Sieg des besten dritten Doppels der Liga geplant. Im oberen Paarkreuz waren die Gegner dann klar stärker. Lediglich Linus Ripploh konnte seinen ersten gewinnen, sonst blieben die jungen Spieler in der ersten Runde machtlos. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, nachdem auf Rheinenser Seite Frederik Erpenstein klar mit 3:0 gewann. Im unteren Paarkreuz gelang keine Wende, da Markus Nübel überraschend mit 1:3 verlor. Dafür siegte Holger Dickmänken nach starker Leistung 3:1 trotz Außenseiterposition. Im zweiten Durchgang dann ein ähnliches Bild mit einem übermächtigen oberen Paarkreuz der Gegner. Hier zeigte Lukas Ebbers eine gute Leistung, unterlag aber ebenfalls mit 1:3. Das letzte Spiel des Tages sollte dann ein Kampf von Frederik Erpenstein sein, der als Außenseiter erst im Entscheidungssatz verlor. Entscheidend war letztlich die Dominanz der Gegner auf den ersten drei Positionen, auf denen die Rheinenser für keine Überraschung sorgen konnten. In der nächsten Woche ist dann ein weiteres Spiel angesetzt gegen den TTC Langenfeld. Ob es noch Sinn macht die nächste Relegationsrunde zu spielen kann bezweifelt werden, da momentan keine freien Plätze gibt in der NRW-Liga und zwei Mannschaften Vorrang haben werden. (Bericht von Frederik Erpenstein)